25 Jahre Zahnarztpraxis Helbig

Wir feiern am 01. April 2016 das 25 jährige Jubiläum der Zahnarztpraxis Helbig.

IMG 0506

Werte Patientinnen und Patienten,

FZÄ G. Helbignachdem ich 1991 den Mut aufbrachte mich als Zahnarzt in eigener Praxis selbstständig zu machen, sind schon unglaubliche 25 Jahre vergangen. Viele neue und herausfordernde Situationen und Probleme waren zu meistern. Ohne eine funktionierende Familie im Hintergund wäre der Betrieb "Zahnarztpraxis" nicht so gut gelungen.

Nicht versäumen möchte ich meine Praxismitarbeiter zu würdigen, die mir über lange Jahre hinweg mit ihrer Energie, ihrem Engagement und ihrem Fleiß als Team die bestmögliche Unterstützung haben zuteilwerden lassen. Für ihre Arbeit möchte ich mich herzlich bedanken. "Chef sein hat man nicht gelernt" , aber mit gegenseitigem Respekt und Vertrauen sind wir aus meiner Sicht zu einem starken Team gewachsen.

Wenn es meine Gesundheit erlaubt werde ich versuchen noch einige Zeit ein paar Behandlungsstunden in der Praxis zu leisten. Aber nach über 40 Berufsjahren genieße ich auch die Freizeit, die mir nun wieder zur Verfügung steht. Und ich erlebe die Zeit mit meinen Enkelkindern intensiv - deren Betreuung ist im weitesten Sinne auch Arbeit für den Fortbestand der Zahnarztpraxis Helbig.

Ich schaue zufrieden zurück auf 25 Jahre Praxis mit vielen schönen, aufregenden, anstrengenden und auch manchmal schwierigen Zeiten. Riskieren sie auch einen Blick in unsere Praxisgeschichte. Auf dieser Seite finden sie die wichtigsten Stationen meiner Praxis von der Gründung bis heute.

Ich danke ihnen als treue Patientinnen und Patienten für ihr Vertrauen in mich und nun auch in meine Tochter Dr. I. Helbig, die seit 2005 mein Team unterstützt. Ich hoffe auf viele weitere Jahre, in denen wir weiterhin mit Vertrauen und Respekt einander begegnen. 

FZÄ G. Helbig

1991 Start in die Selbstständigkeit

Wie soll das denn bloß funktionieren? Das dachten sicherlich viele "Firmengründer", die nach der politischen Wende in der DDR in der Marktwirtschaft Fuss fassen wollten oder mussten. Auch die Praxisgründerin Frau G. Helbig hatte den ein oder anderen zweiflerischen Gedanken in den Monaten nach Wende und Wiedervereinigung. Aber in der staatliche Zahnarztpraxis Thum mit Planstellen für vier Zahnärtze gab es keinerlei Zukunft. Und so wurde einfach selbst Hand angelegt und die ehemaligen volkseigenen Räume in der Bahnhofstrasse 2 zu zwei separaten Zahnarztpraxen umgebaut. Gestartet wurde dann mit der Selbstständigkeit am 01. April 1991 - Frau G. Helbig mit Ihren beiden Zahnarzthelferinnen bzw.stomatologischen Schwestern Frau M. Grinz und Frau M. Nötzel, die bis heute in der Zahnarztpraxis Helbig arbeitet. Vielleicht erinnern sich noch einige Patineten an den Blick im Wartezimmer mit Motivtapete. Oder die "alte" DDR-Behandlungseinheit. Oder die Neuinvestition einer "Siemens-Einheit M1" - damals der absolute Luxus für Behandler und Patienten.

Und so waren die Anfänge für ein viertel Jahrhundert "Zahnarztpraxis Helbig" geschafft... 

Team der staatlichen Zahnarztpraxis Anzeige Praxiseröffnung 1991 In der Rezeption Bahnhofs.2 

1992 und die folgenden Jahre

Arbeiten in den Räumen Bahnhofs.2In den 1990er Jahren waren die Zeiten "verrückt". Die Bürger der ehemaligen DDR hatten viel aufzuholen: Reisen, Konsumgüter, neue Freiheit. Aber auch im Bereich der Zahnmedizin gibt es nun nicht mehr nur noch Füllungen aus "alten" Eheringen und nicht lieferbarem Kunststoff. Die neuen Produkte sind nun immer verfügbar und es gibt genügend Nachholbedarf. Das Arbeitspensum war enorm und die Motivation war hoch. Binnen einiger Jahre konnte viele Patienten mit guten Restaurationen und Zahnerstatz ausgestattet werden.

1994 - Neustart Teil II

Hauseingang Praxishaus vor SanierungNach den ersten arbeitsreichen Jahren in den alten Räumen und im neuen politischen System entschied sich die Praxisinhaberin auch noch einmal eine räumliche Veränderung anzugehen. Im Jahre 1994 erfolgte der Kauf und in den folgenden Jahren der Ausbau und die Kernsanierung des Hauses Kirchstraße 6 in Thum.

Aus dem Stadtarchiv...

Die "Fronfeste"

Das Gebäude Kirchstraße 6 wurde nach 1840 als Fronfeste neu erbaut. Diesem Zweck diente es aber nur wenige Jahre. Von 1847 bis 1870 wurde hier die Elementarschule (mit der heutigen Grundschule vergleichbar) untergebracht. 1870 zog der Stadtrat dort ein, weil es im eigentlichen Rathaus zu eng wurde. Bis 1889 diente es als Rathaus. Danach gehörte das Haus einem Ehepaar Lindner, diese vererbten es 1883 der Stadt. 1912 bis 1933 war es im Besitz der Firma Theodor Hofmann und wurde zu einem Lager umgebaut. 1934 kam das Gebäude in andere Privathände und wurde als Wohnhaus genutzt. Atmannspachers Erben gaben das Gebäude 1971 an die Stadt ab. Die heutigen Besitzer ließen es 1995 denkmalgerecht sanieren und umbauen. Dem Haus kann man nun wieder ansehen, dass es ein Gebäude von einstiger Bedeutung war. Heute dient es als Zahnarztpraxis und Wohnhaus.

Dieser Umbau war nicht nur körperlich sondern auch logisisch ein Kraftakt. Arbeiten in der eigenen Niederlassung, Haushalt, Familie und der Ausbau der neue entstehenden Praxis forderten schon ganz schön viel, aber im Jahre 1997 konnte zum 01. Februar der Umzug der Zahnarztpraxis in die neuen Räume erfolgen.

1997 Umzug in neue Räume

Nach fast 3 Jahren Um- und Ausbau in viel Eigenregie war es geschafft: die Praxis konnte in die neuen Räume in der Kirchstr.6 in Thum einziehen. Für die neu gestaltetet Praxis wurde eine weitere Siemens-Behandlungseinheit angeschafft.

2001 - erstes Jahrzehnt Zahnarztpraxis Helbig

Praxisjubiläum 2001BlumenDas erste Jahrzehnt Zahnarztpraxis Helbig in Thum.Das bedeutet 10 Jahre in Selbstständigkeit - 10 Jahre Vertrauen und Treue unserer Patienten aber auch 10 Jahre unermütliche Arbeit. Und Frau G. Helbig kann zurecht stolz auf sich und die Arbeit der vergangenen Jahre sein. Mit konsequenter und doch einfühlsamer Behandlung gelang es einen festen Patientenstamm für die Praxis zu gewinnen. Schon immer war dabei ein persönliches Vertrauensverhältnis zu unseren Patienten besonders wichtig und Grundlage unserer Behandlungsphilosophie. Gefeiert wurde dann auch mit einem Essen in der Austel-Villa in Zwönitz.

2004 Nette Überraschung

Brief eines PatientenEhepaar L. - langjährige PatientenIm Dezember 2004 bekam unsere Parxis ein besonderes Lob ausgesprochen: Familie L. aus Z. bedankte sich für die erfolgten Behandlungen mit eine Brief inklusive Kurzbesuch in der Parxis. Das musste kurz gefeiert und mit einem Schlückchen Sekt begossen werden. Vielen Dank für die nette Geste. Dieser Beitrag steht stellvertretend für alle Präsente, Geschenke, Blumengrüße und Danksagungen aller zufriedenen Patienten. Wir fühlen uns dadurch sehr geehrt.

2005 Renovierung und neue Ausstattung

Im Herbst 2005 erfolgte die komplette Renovierung unserer Praxisräume. Neben der neuen farblichen Gestaltung der Behandlungs-, Warte- und Büroräume wurde ebenfalls in eine neue Röntgenausstattung inverstiert. Das Kleinröntgengerät wurde digitalisiert und mit einem Röntgensensor ausgestattet. Gleichzeitigt wurde ein Panoramaröntgengerät installiert, welches die Diagnostik deutlich verbessert. Beide Röntgeneinrichtungen können aufgrund ihrer digitalen Bildgebung mit weniger Strahlung arbeiten als analoge Systeme. So kann die Starhlenbelastung für Patienten und Team verringert werden.

Digitales Röntgen Sprechzimmer 1 Sprechzimmer 2  

 

2005 Unterstützung im Team

Isa HelbigNach dem Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen und einem dreimonatigen Famulaturaufenthalt auf den Cook-Islands unterstützt Frau I. Helbig nun das Team der Zahnarztpraxis als Ausbildungsassistent. Diese zweijährige Zeit ist zur Zulassung als Zahnarzt der gesetzlichen Krankenkassen nötig. Nach der Assistenzzeit wird Faru I. Helbig als Entlastungsassistenz und schließlich als angestellte Zahnärztin bis 2013 in der Zahnarztpraxis beschäftigt sein.

2006 - 15-jähriges Jubiläum

Jubiläumsessen in der Villa EscheNach 15 Jahren Zahnarztpraxis Helbig ist das Team von anfangs drei Personen (Praxisinhaber und 2 Angestellte) ganz schön gewachsen: Im Jahr 2006 beschäftigt Frau FZÄ G. Helbig eine Assistenzzahnärztin und fünf weitere Angestellte. Alle zusammen sorgen für eine reibungslosen Praxisablauf und die Betreuung der Patienten. Anlässlich des Jubiläums waren wir zusammen in der Villa Esche zum Essen und anschließend in der Cocktailbar Buschfunk. Denn 15 Jahre müssen gefeiert werden.

2007 Promotion Frau I. Helbig

Promotion 2007Im Jahr 2007 beendete Frau Dr. I. Helbig Ihre Dissertation auf dem Gebiet der Implantatprothetik und wurde durch die Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zum Dr. med. dent. ernannt. Der Abschluss der Doktorarbeit während der Tätigkeit in der Zahnarztpraxis war doch recht zeit- und arbeitsintensiv. Aber es hat sich gelohnt...

2007 neues Computersystem

Abrechnung- und Verwaltungssoftware aus dem Hause DampsoftIm Jahr 2009 entschied sich die Praxis das Software- System grundsätzlich umzustellen und nicht nur in der Rezeption sondern auch in den Sprechzimmern die Eingabe von Leistungen zu ermöglichen. Wir entschieden uns für die Abrechnungs- und Verwaltungssoftware aus dem Hause Dampsoft. Bis heute arbeiten wir sehr zufrieden damit und haben nun bereits fast alle Verwaltungsbereiche digitalisiert.

2008 Zahnarztpraxis im www

Logo Zahnarztpraxis HelbigIm Jahre 2008 geht unsere Praxis ins World Wide Web. Mit unserer ersten selbst gestalteten Website und unserem selbst entworfenen Praxislogo sind wir ins virtuelle Zeitalter gestartet. Dabei entstand das Logo eher zufällig und dient uns bis heute als Grundlage für unsere Kommunikation "nach außen". Dieser erste Internetauftritt unserer Praxis wurde bis heute ausgebaut und schließt unsere Facebook-Seite mit ein. Auf der ersten Website konnten nicht nur Informationen übere unsere Praxis eingeholt werden, auch einen kleinen "Hilfebereich" für zahnmedizinische Problemfälle gab es dort zu finden.

2009 & 2011 Nachwuchs in der Praxis

Nachwuchs bei Frau Dr. I. HelbigDas erste Kind von Frau Dr. I. Helbig  kommt im Oktober 2009 zur Welt. Nach 4 Monaten Elternzeit tritt Frau Helbig mit verkürzten Arbeitszeiten wieder in den Dienst ein. Im Jahre 2011 kommt das zweite Kind von Frau Dr. I. Helbig zur Welt. So bleibt die Assistenzzahnärztin weiter in Teilzeitarbeit.

2009 Einführung Qualitätamanagementsystem

QualitätsmanagementIn unserer Praxis wird ein Qualitätsmanagement eingeführt. Es soll der Verbesserung von Praxisabläufen und dem Qualitätserhalt dienen. Seither wird es systematisch ausgebaut und verändert. Im Jahre 2014 wird das QM-System digitalisiert. Die weit über 200 Dokumente benötigen ein gewisses Maß an Pflege, um immer auf dem neusten Stand gehalten zu werden. Das birgt für den Praxisalltag auch gelegentlich zusätzlichen Arbeitsaufwand.

2011 - 20 Jahre Praxis - Fahrt nach Hamburg

Den 20. Praxisgeburtstag nahmen wir zum Anlass mit unserem Praxisteam einen Ausflug in die Hansestadt Hamburg zu unternehmen. Neben dem Besuch im Musical „König der Löwen“ konnten wir bei schönem Wetter auch viele Sehenswürdigkeiten besuchen. Einfach eine tolle Zeit, die allen in guter Erinnerung bleibt.

Praxisjubiläum 2011 - Blumen von den Mitarbeitern Hamburg2011 045 Hamburg2011 132

2012 Neugestaltung Website

Website-Design seit 2012Nach einiger Zeit im Netz wird es Zeit für ein modernes „Facelifting“ unserer Website. Mit Hilfe der Firma MetzlerMedia wird unsere Website auf den neusten Stand gebracht, optisch überarbeitet und inhaltlich erweitert. Nun kann man sich auch wichtige Dokumente als pdf herunterladen. Gleichzeitig wird unsere neue Email-Adresse in Dienst gestellt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ebenfalls seit 2012 betreiben wir eine eigene Seite beim sozialen Netzwerk "Facebook".

 

2012 Ausbau Zahnerhaltung und Prophylaxe

Blick aus MundSeit dem Jahr 2012 werden die Möglichkeiten der Zahnerhaltung v.a. auf den Gebieten der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung) und der Parodontologie (Zahnbetterkrankung) weiter ausgebaut. Besonders durch entsprechende Fortbildungen und Umsetzung verschiedener Konzepte in unseren Praxisablauf legen wir den Schwerpunkt der Praxis in den Bereich der Zahnerhaltung. Auch unsere neue Mitarbeiterin Frau A. Burkhardt trägt mit ihrem Fachwissen als Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin zu dieser Gewichtung bei.

2013 Curriculum Endodontie

Endodontie-InstrumenteVon Februar bis September 2013 absolvierte Dr. I. Helbig das Curriculum Endodontie. Diese ca. 120 Stunden umfassende Fortbildung intensiviert die Behandlung von Erkrankungen die Zahnwurzel betreffend. Neben theoretischem Unterricht wurde sehr viel praktisch gearbeitet. Hochkarätige Referenten machten diese Fortbildung sehr interessant und informativ. 

2013 - Gemeinschaftspraxis

1080085 P1080108

Seit April 2013 ist Frau Dr. I. Helbig Miteigentümer der Zahnarztpraxis Helbig. Bei einem kleinen Empfang in unseren Praxisräumen mit Kollegen, Geschäftspartnern und Freunden wurde dieses Ereignis ein klein wenig gefeiert. 

2013 neue Behandlungseinheit

Sprechzimmer II in 2013Im Jahre 2013 wird das Sprechzimmer II mit einer neuen Sirona Sinus Behandlungseinheit ausgestattet. Die altgediente Sirona M1 aus dem Jahre der Praxisgründung musste leider aufgrund zu vieler Reparaturen ausgetauscht werden. Ab jetzt genießen wir den Komfort der neuen Behandlungseinheit, die besonders auf dem Gebiert der Wassersanierung deutliche Vorteile für den Praxisaublauf bietet. Gleichzeitig wurde auch der Raum farblich an unser Praxislogo angepasst. Nun erstrahlt alles in apfelgrün…

2014 Arbeiten mit Mikroskop

Seit Herbst kann in unserer Praxis unter mikroskopischer Vergrößerung gearbeitet werden.Hierbei können auch kleinste Objekte detektiert und aufgefunden werden. V.a. bei Wurzelkanalbehandlungen ist dies besonders effizient. Mit bis zu 25facher Vergrößerung sieht man eben doch manchmal mehr...

Mikroskop  Endodontie mit Mikroskop Sicht in die Wurzelkanäle

2014 reduzierte Arbeitszeiten FZÄ G. Helbig

FZÄ G. HelbigNach über 30 Jahren Berufstätigkeit verkürzt Frau G. Helbig wohlverdient die aktive Arbeitszeit am Behandlungsstuhl. Sie behandlet nur noch stundenweise. Weiterhin übernimmt sie aber wichtige Aufgaben im Bereich der Verwaltung und Kinderbetreuung. 

2014 Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie und Zertifiziertes Mitglied DGET

Dr.I.Helbig als zertifiziertes Mitglied der DGETTätigkeitsschwerpunkt auch im Web  Website DGET

Im Oktober 2014 konnte Frau Dr. I. Helbig den Tätigkeitsschwerpunkt Endodntie der Landeszahnärztekammer Sachsen erwerben und im November 2014 wurde sie nach erfolgreich bestandener Prüfung zum zertifizierten Mitglied der DGET ernannt. Dies bedeutet, dass Frau Dr. I. Helbig besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der Wurzelkanalbehandlung erworben hat. Somit wird der Schwerpunkt Zahnerhaltung unserer Praxis weiter ausgebaut.

2015 Überweisertätigkeit

Überweisung ist VertrauenssacheDr. I. Helbig mit dem Tästikeitsschwerpunkt Endodontie

Seit März 2015 arbeitet unsere Praxis im Rahmen der Endodontie als Überweisungspraxis. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Falls sie sich als Kollege für die öglichkeit der Endodontie als Überweisungsleistung interessieren, können sie sich gerne unter http://www.praxishelbig.de/kollegen/information-für-kollegen.html auf unserer Internetseite informieren.

2015 Neugestaltung Rezeptionsthresen & Warteraum

Im Sommer 2015 wurde die Rezeption mit dem Empfangsthresen neu gestaltet und mit Beleuchtung im Praxislogo ausgestattet. Ebenso wurde der Wartebereich mit neuen Stühlen bestückt, die Getränkebar und die Zeitschriftenablage neu gestaltet.

Wartebereich Wartebereich P1150378

2016 - 25 Jahre Praxiszugehörigkeit M. Nötzel

IMG 050325 Jahre...was ist da nicht alles passiert in der Zeit? Politische Wende, Ehe, Kinder und immer wieder Neues in Beruf und Privatleben. Wir freuen uns, dass wir Frau Marion Nötzel seit 25 Jahren in unserem Team haben. Frau FZÄ G. Helbig und Frau Dr. I. Helbig danken für viel Engagement, Genauigkeit und Liebe zur Arbeit, Respekt und Freundschaft! Auf die nächsten 25 Jahre!

2016 Neuer Sterilisationsraum

"Herztransplantation in der Zahnarztpraxis" - 2016 wurde unser Sterilisationsraum komplett neu ausgestattet und gestaltet. Neue Heizung, neue Wasseranschlüsse, frische Farbe an die Wände, neue Möbel inkl. Mineralstoffarbeitsplatte, neues Gerät zur Aufbereitung von Medizinprodukten (Melatherm 10) sowie die Digitalisierung der Sterilisationsdokumentation. Viel Arbeit für einen solch kleinen Raum und nur eine Woche Zeit. Aber nun ist für die nächsten Jahre alles optimal ausgestattet.