Hinweise für Überweiser

Werte Kolleginnen und Kollegen,

Sie möchten einen Patienten an unsere Praxis überweisen und möchten nun wissen, wie das am besten funktioniert?

Grundsätzlich ist uns der persönlich Kontakt zu Ihnen sehr wichtig. Es gibt zwei einfache Wege, um mit uns in Kontakt zu treten:

  • Telfonische Besprechung zwischen Ihnen und Frau Dr. I. Helbig. Dabei können die Probleme des Zahnes und die gewünschte Behandlung besprochen werden.
  • Schriftliche Kontaktaufnahme mittels des Überweisungsformulars (Ausdruck oder Onlineformular).

Die Zusendung von bereits existierenden aktuellen Röntgenbilder (digital und analog) ist Voraussetzung für die Erstbeurteilung. Unter Umständen werden Röntgenaufnahmen mit verschiedenen Projektionen nötig werden. 

Danach erhalt jeder Patient bei einem 30-minütigen Vorstellungstermin folgende Leistungen:

  • Aufnahme, Anamnese
  • Klinische und röntgenologische Befundaufnahme
  • Diagnostik
  • Beratung über Behandlungskonzept, Durchführung und Prognose
  • Kostenaufklärung mit Erstellung eines schriftliche Heil-und Kostenplans
  • Dokumentation

Danach erfolgt die kurze Rücksprache mit Ihnen als Stammbehandler zur Abstimmung - falls gewünscht. Sofern der Patient sich für eine Versorgung entscheidet werden in Absprache entsprechende Termine vereinbart und die Behandlung durchgeführt. Als Abschluss erfolgt immer der adhäsive Verschluss im Sinne einer Aufbaufüllung. So ist der Zahn bereits für die Weiterbehandlung vorbereitet.

Nach Abschluss der Behandlung erhalten Sie einen Arztbrief, der  die relevanten Angaben zu Befund, Diagnose und Therapie enthält. Ausgangs- und Abschlussbild werden Ihnen zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Berechnung orientieren wir uns am Aufwand der Behandlung. Auch bei privatversicherten Patienten kann es zu Eigenanteilen kommen, besonders bei aufwändigen Revisionen.
Bei Kassenpatienten werden Kassenleistungen abgerechnet, sofern dies nach Bema-Richtlinien zulässig. Leistungen wie optische Vergrößerungshilfen, elektronische Längenmessung, präendodontischer Aufbau usw. werden nach Aufwand als GOZ-Leistung berechnet.