Im Herbst 2019 war es endlich soweit: unsere Praxis konnte mit einem zahnärztlichen CT-Gerät ausgestattet werden. Das neue Röntgengerät kann nicht nur zweidimensionale Aufnahmen - sog. Orthopantomogramme- erzeugen, sonder auch 3D Bilder von bestimmten Kieferregionen oder vom gesamten Ober und Unterkiefer. Das ermöglicht uns nun ein noch genaueres Bild v.a. bei Wurzelkanalbehandlungen von den zu behandelnden Zähnen zu erhalten, Schwierigkeiten und anatomische Besonderheiten rechtezitig zu erkennen. Auch pathologosche Veränderungen lassen sich so schneller, besser und genauer zuordnen und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Auch zur Kontrolle besonderer Fragestellungen ist diese Computertomographie geeignet. Mit dem Gerät vor Ort sind wir in der Lage schnell Fragestellungen zu beantworten und unseren Patienten einen zusätzlichen Weg zu einem Kollegen zu ersparen.